Summum Carbon 1-2-3 für Mondraker

UCI

Summum Carbon 1-2-3 für Mondraker

Wir bei Mondraker sind immer noch sprachlos und überwältigt von dem, was bei den Weltmeisterschaften 2016 in Val di Sole geschah. Wir kamen zwar gerade vom letzten Weltcup-Rennen 2016 in Andorra, das Danny Hart, der siegreichste Fahrer der Saison mit 3 Weltcup-Siegen in Folge, gewonnen hatte und bei dem Laurie Greenland und Markus Pekoll jeweils in die Top 10 gefahren waren. Und so war auch der Gewinn der prestigeträchtigen Teamwertung im Weltcup 2016 denkwürdig, schließlich war dies der bis dahin größte Erfolg des MS Mondraker Teams.

Aber die Weltmeisterschaften mit den beiden MS-Mondraker-Teamfahrern Danny Hart, Laurie Greenland auf Platz 2 und Florent Payet (Voul Voul Racing Team) auf dem 3. Platz zu gewinnen, war etwas, was wir uns nie erträumt hätten und unsere höchsten und unglaublichsten Erwartungen übertraf.

Doch bei den Weltmeisterschaften zu triumphieren war der nächste Schritt – einfach unvergleichlich. Aber die Weltmeisterschaften mit den beiden MS-Mondraker-Teamfahrern Danny Hart, Laurie Greenland auf Platz 2 und Florent Payet (Voul Voul Racing Team) auf dem 3. Platz zu gewinnen, war etwas, was wir uns nie erträumt hätten und unsere höchsten und unglaublichsten Erwartungen übertraf. 
Dieser beispiellose Triumph ist wahrlich etwas Besonderes für Mondraker. Natürlich haben Weltmeisterschaften ihre eigenen Gesetze und es passte auch alles zusammen, damit es wahr wurde … aber mal ganz im Ernst: dass unser Summum Carbon Downhill Race Bike erstmals in der Geschichte des Mountainbike-Downhills auf allen drei Podiumsplätzen steht, und das auch noch auf dem wahrscheinlich schwierigsten und anspruchsvollsten Downhill-Kurs aller Zeiten ist ein unübertroffener Erfolg und eine unglaubliche Leistung. Das hat zuvor noch kein anderer Bike-Hersteller geschafft. 

News

Weitere ähnliche Nachrichten

Weitere Infos